Projektstudie 2010

Wohlfühlhaus Kinderheim Lindenberg

Kinderheim Lindenberg im Kleinbasel
Wir haben das Kinderheim Lindenberg durch dessen Leiterin, Frau Pia Annen, kennen gelernt. Ihr Anliegen ist es, den Kindern für ihre Zeit im Heim eine möglichst warme und stimmige Atmosphäre zu bieten.

 

Das Gebäude ist in die Jahre gekommen
Das Gebäude am Rhein ist zwar ein schönes und stattliches Haus, aber leider ist es so, dass die Infrastruktur des Kinderheims durch langjährige Benutzung/Abnutzung in die Jahre gekommen ist und das pädagogische Konzept nicht mehr angemessen mitträgt. Für eine bedürfnisgerechte und nachhaltige Lösung fehlten der Trägerschaft, der Familea (vormals Basler Frauenverein), die finanziellen Mittel. Die Besitzerin der Liegenschaft plante ihrerseits diverse notwendige Renovationsarbeiten wie beispielsweise die Erneuerung der Fenster und Sanitäranlagen. Womit ihr finanzieller Spielraum ausgeschöpft war.

 

Die Umgebung beeinflusst die Entwicklung
Eltern und ein Zuhause kann man nur schwer ersetzen. Doch sind wir überzeugt, dass für diese 32 Kinder und Jugendlichen, welche sich allzu früh aus ihren familiären Beziehungen lösen und sich in einer fremden Umgebung einleben müssen, eine wohlgestaltete Umgebung einen nachhaltigen Einfluss auf ihre Entwicklung hat.

 

Die Basler Stiftung Bau & Kultur hat gehandelt
Räume wirken ohne Handlungen und Worte. Räume sind «Erzieher und Bewirker» und sprechen alle Sinne an. Kinder und Jugendliche brauchen nicht nur ein pädagogisches Profil, sondern eine Umgebung mit Elementen, die ihrem Raum ein «freundliches Gesicht» geben. Das Gestaltungskonzept, das mit den Kindern und Jugendlichen, Erzieherinnen, Pädagogen und Psychologen erarbeitet wurde, nimmt die Bedürfnisse und Visionen der Bewohner auf und setzt die bedeutsamen Wechselwirkungen zwischen Erziehung, Kind und Raum verbindend um. Über eine differenzierte Raumgestaltung und durchdacht gestaltete Räume – Licht, Farben, Mobiliar, Materialien, Lärmschutz – sollen die Kinder und Jugendlichen Nestwärme und Wertschätzung erfahren, diese auch körperlich positiv erleben und dadurch ansatzweise ein ästhetisches Empfinden entwickeln. Dies unterstützt unter anderem die Bewältigung von Konflikten und baut aggressives Verhalten ab.

 

Das pädagogische Konzept überzeugt
Die Basler Stiftung Bau & Kultur war vom pädagogischen Konzept «Begleiten, Fördern, Schützen» des Kinderheims Lindenberg überzeugt und wollte zur erwähnten Lösung einen Beitrag leisten. Mit ihrer Initiative und ihrem Engagement schuf sie mit den Verantwortlichen des Kinderheims, der Familea, der Stiftung Kinderheim Lindenberg sowie weiteren Geldgebern die qualitativen und finanziellen Voraussetzungen.

 

Die Projektstudie konnte leider nicht umgesetzt werden, weil sich die Liegenschaftsbesitzerin, die Römisch-Katholische Kirche des Kantons Basel-Stadt, nicht auf ein langfristiges Mietverhältnis mit der Familea und der Stiftung Kinderheim Lindenberg festlegen wollte.

 

Hier können Sie die Dokumentation «Wohlfühlhaus» als PDF-Datei herunterladen:
pdfDokumentation «Wohlfühlhaus»

Joomla Website by Joomla Agentur masterhomepage.ch
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok