Folgende Institutionen werden von der Basler Stiftung Bau & Kultur unterstützt:





Der Waldkindergarten Spitzwald wird seit 2006 betrieben und ist ein kantonal anerkannter, privater Kindergarten. Die Kindergruppe wird von einer Kindergartenlehrperson gemeinsam mit 1 bis 2 Praktikantinnen geleitet – auf dem Waldplatz mit geräumigem, gedecktem Waldsofa und unterwegs im Allschwiler Wald.
www.waldkinderbasel.ch





dock, entstanden aus einer Künstlerinitiative, fördert das lokale Kunstschaffen in Basel und Region und trägt mit seinen Aktivitäten wesentlich zu dessen Vermittlung und Diskussion bei. Auf Grund der starken Professionalisierung und Fokussierung der Angebote und Ziele unterstützte die Stiftung die Überarbeitung und Anpassung der Homepage von dock.
www.dock-basel.ch





Das Schweizer Architekturmuseum ist die führende Institution für die Vermittlung von zeitgenössischer Architektur in der Schweiz. Das S AM versteht sich dabei als eine gesamtschweizerische verankerte Plattform mit internationaler Ausstrahlung. Die Basler Stiftung Bau & Kultur unterstützte die Sommerausstellung 2012 «City Inc. Bata's Corporate Towns».
www.sam-basel.org






Architektur-Film «Zeiträume – Passagen durch das REHAB Basel» mit Dr. med. Mark Mäder, Chefarzt REHAB Basel und Christine Binswanger, Architektin Herzog & de Meuron.
www.rehab.ch





Rund 50 Lernende aus verschiedenen Berufsgattungen bauten im Jahr 2009 im Rahmen des 175-Jahre-Jubiläums des Gewerbeverbandes Basel-Stadt dem Kleinbasel einen neuen Quartiertreffpunkt.
www.kmu-channel.ch





Unter dem Projekttitel «Stadt(t)räume» wurden drei intensive Kunstanlässe im Kleinen Markgräflerhof an der Augustinergasse 17 in Basel mit dem Themenschwerpunkt der individuellen Wahrnehmung und Vorstellung des urbanen Raumes organisiert.
www.project.supe.ch




Der Verein pflegt Naturschutzobjekte, pflanzt Hecken und Bäume, organisiert Exkursionen und Vorträge. Dabei werden Kinder, Schule und Bevölkerung mit einbezogen. Im steilen Rebberg Maisprach leisteten wir einen finanziellen Beitrag zur Erneuerung und ökologischen Aufwertung von Rebmauern und einer Steintreppe in Maisprach. Die lange Natursteintreppe verbindet die beiden Bewirtschaftungswege.

Kontakt: Christoph Schaub, Präsident, Chilmetweg 5, 4464 Maisprach, 079 263 85 03, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 

Joomla Website by Joomla Agentur masterhomepage.ch
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok